Autofinanzierung in Österreich: Welche Möglichkeiten gibt es?

Das eigene Auto ist ein Traum, den sich viele Verbraucher in Österreich erfüllen wollen. Am Angebot mangelt es freilich nicht. Die Frage ist eher in der Umsetzung beheimatet. Wie finanziere ich den Kauf eines Autos? Prinzipiell gibt es dafür drei Wege: Barkauf, Kredit oder Leasing. Alle drei Varianten möchte ich hier vorstellen, wobei der Schwerpunkt beim Leasing liegt.

Barkauf als günstige Option

Auto-FinanzierungWer auf diese Möglichkeit zurückgreifen kann, der sollte sie auch wahrnehmen. Hierbei ergeben sich die wenigsten Schwierigkeiten und Komplikationen. Der Verbraucher tritt als Barkäufer auf, das Auto geht umgehend in sein Eigentum über. Des Weiteren fallen keine Kosten für die Finanzierung an. Außerdem bieten viele Händler an dieser Stelle attraktive Rabatte, die das Vorhaben zusätzlich interessant gestalten. Jedoch muss festgehalten werden, dass diese Möglichkeit vor allem bei Neuwagen nicht sehr häufig vorkommt. Bei einem durchschnittlichen Preis von ca. 30.000 Euro für einen Neuwagen wundert dies auch nicht
sonderlich. Weitere Infos/Ratgeber:
http://www.focus.de/auto/neuheiten/tid-12470/finanzkrise-bar-kaufen-leasen-oder-finanzieren_aid_346652.html)

Häufig gewählt: Die Kreditfinanzierung

Auf einen Autokredit greifen die meisten Verbraucher zurück. Das ist differenziert zu betrachten: Der Verbraucher kann auch hierbei von den Vorteilen eines Barkaufs profitieren. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn die Hausbank um einen Kredit gebeten wird, und man nicht eine Finanzierung durch die Partnerbank des Autohändlers in Anspruch nimmt.

auto-leasing-kreditHeutzutage haben viele Autohersteller oder Autohäuser eigene Banken oder Finanzpartner, über welche Kredite vermittelt werden. Wie beschrieben kann der Verbraucher dann nicht als Barkäufer auftreten. Allerdings bieten sich oftmals bessere und attraktivere Angebote. (Quelle: http://www.mytoday.at/kreditzinsen-vergleich-fuer-oesterreich-wer-bietet-gute-konditionen/)

Leasing – was ist das?

Leasing ist in den meisten Köpfen der Verbraucher negativ behaftet. Doch was ist darunter überhaupt zu verstehen? Prinzipiell kann der Vergleich mit einer Mietwohnung herangezogen werden. Dem Verbraucher gehört das Auto also gar nicht. Es wird quasi eine Benutzungsgebühr (Leasingrate, der Mietzahlung vergleichbar) an das Leasingunternehmen gezahlt. Allerdings trägt den Großteil des Risikos der Verbraucher (Leasingnehmer) und nicht der Leasinggeber. Interessant ist aber auch der Vergleich des Rücktrittsrechts: Wie lange kann vom Leasingvertrag zurückgetreten werden, wie lange beim Kredit?

Das Eigentum an einem Leasingfahrzeug bleibt beim Leasinggeber. Bei einem Kreditkauf ist der Verbraucher von Anfang an der Eigentümer. Wer sich für die genaue Terminologie rund ums Leasen interessiert, findet hier weitere Definitionen und allgemeine Tipps zum Thema:
http://www.arboe.at/auto-motor-radfahrer/rund-ums-auto/kaufen-importieren-leasen-erben/auto-leasen/

Leasing: Details zum Vertrag

Der Leasingvertrag sollte genau durchgelesen werden. Zu den wichtigsten Bestandteilen gehören der Leasingbetrag, die Nebengebühren (z.B. Provisionen, Bearbeitungsgebühren, , die Leasingrate, Voraus- und Abschlusszahlung, Vertragslaufzeit, effektiver Jahreszins sowie Sollzinssatz.

Bei der ersten Zahlung ist zu unterscheiden: Eine Depotzahlung ist einer Banksicherheit vergleichbar, wird durch den Leasinggeber angelegt und steht dem Verbraucher nach Vertragsende zur Verfügung. Die Mietvorauszahlung reduziert die monatliche Rate. Welche Variante attraktiver ist, hängt vor allem vom monatlichen Familienbudget ab.

Ein sehr wichtiges Element ist außerdem der Restwert. Dieser wird bereits zu Anfang festgelegt und hat maßgeblichen Einfluss auf die monatlich zu zahlenden Raten. Im Vertrag ist festgelegt, ob der Leasingnehmer das Auto nach Vertragsende aus dem Leasing herauskaufen kann oder nicht. Bei zwingendem Kauf ist Vorsicht geboten. Der Begriff „Andienungsrecht“ ist hierbei zentral: Ist dies im Vertrag vermerkt, so muss der Leasingnehmer das Fahrzeug nach Ablauf des Vertrages zum Restwert übernehmen. Oftmals ist der Restwert aber zu hoch angesetzt, um die monatlichen Raten zu drücken. Oft wird aus einem Einmal-Leasingkunde ein Kunde auf Lebenszeit, weil der Leasinggeber das Andienungsrecht bei Leasing eines neuen Fahrzeugs „großzügig“ entfallen lässt.

Welche Probleme können beim Leasing auftreten?

porsche-deutschlandWie dem einen oder anderen Satz bisher zu entnehmen war, ist Leasing nicht dem Schlaraffenland gleichzusetzen. Der Restwert ist nicht immer realistisch angesetzt. Für den potentiellen Leasingnehmer ist es wichtig, dass er beim Händler wie ein Barkäufer auftritt. Außerdem sollten verschiedene Leasingunternehmen kontaktiert werden, um einen besseren Überblick über das Angebot zu erhalten. Da das Auto nicht im Eigentum des Verbrauchers ist, ergeben sich weitere Schwierigkeiten. Vor allem junge Menschen nehmen gerne Umbauten vor. Soundanlagen, Spoiler oder Radkastenverbreiterungen sind nicht ohne Zustimmung des Leasinggebers möglich. Lange Zeit gab es sogar Diskussionen über Reisen ins Ausland. Heutzutage darf das Leasingauto in all jenen Ländern gefahren werden, die ein Österreicher im Allgemeinen besuchen würde.

Zusammenfassung

daumen-thumbGanz ohne Zweifel ist der Barkauf die günstigste Form der Autofinanzierung. Ob Leasing oder Kredit besser ist, kann nicht allgemeingültig beantwortet werden. Positiv zu vermerken ist, dass sich das Leasing in den letzten Jahrzehnten zum Usus gemausert hat und durchaus auch bei den Gesamtkosten überzeugen kann. Firmen können die Leasingraten voll steuerlich geltend machen und so die Bemessungsgrundlage ihres Gewinns gegenüber herkömmlichen Finanzierungen reduzieren. Jedes dritte Auto in Österreich wird inzwischen über Leasing finanziert. Im Endeffekt muss der Verbraucher vergleichen. Wie hoch ist der gesamte zu zahlende Betrag beim Kredit und beim Leasing? Bei welchem Anbieter steige ich am besten aus? Seit Einführung des Effektivzinssatzes und der verpflichtenden Nennung der Gesamtkosten ist der Anbietervergleich deutlich leichter geworden.

Kommentare sind geschlossen.