Kategorie-Archiv: Wirtschaftslexikon

Rip Deal, Vorauszahlungsbetrug: Das große Geschäft mit der letzten Hoffnung

Der Rip Deal ist in unseren Breitengraden als Vorauszahlungsbetrug bekannt. Er ist ein Betrugsklassiker und findet immer wieder neue Opfer, die nach Schema F um ihr Geld gebracht werden. Zuletzt sei Rudolf Haberleitner, Chef des insolventen Schlecker-Nachfolgers Dayli, einem Rip Deal aufgesessen, bei dem er dem Vernehmen nach 1 Mio. Euro verlor. Auch im lokalen […]

Pflichtversicherung

In Deutschland gibt es bisher nur zwei Pflichtversicherungen: Pflegeversicherung und Kfz-Haftpflichtversicherung. Ist man allerdings Arbeitnehmer, besteht automatisch Sozialversicherungspflicht und der Arbeitnehmer ist ab diesem Zeitpunkt renten-, kranken-, arbeitslosen- und pflegeversichert. Die Beiträge zu diesen Pflichtversicherungen teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Die Beiträge für die Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung werden vom Staat festgeschrieben und können auch […]

Pflegekrankenversicherung

Um bei Pflegebedürftigkeit finanziellen Risiken vorbeugend entgegenzuwirken, wird eine Pflegekrankenversicherung abgeschlossen. Sie ist eine zahlreicher Vesicherungsformen in der Privaten Krankenversicherung. In Bezug auf Leistungserbringung gibt es drei unterschiedliche Tarifmodelle. Bei der Pflegekostenversicherung wird pro Jahr und Tag ein Höchstsatz für das Pflegegeld festgeschrieben. Tritt der Leistungsfall ein, erhält der Versicherungsnehmer von den anfallenden Pflegekosten 80 […]

Pfandrecht

Unter Pfandrecht versteht man das Recht eines Gläubigers, eine Forderung gegenüber einem Schuldner unter gewissen Umständen mittels der Verwertung einer Sache abzusichern. Das Pfandrecht ist im Sachenrecht (III. Buch BGB) geregelt. Pfandrechte werden unterteilt in Grundpfandrechte wie Rentenschulden, Grundschulen oder Hypotheken sowie Pfandrechte an mobilen Sachen und Rechten. Für letztere gibt es eine weitere Unterscheidung […]

Pflegegeld

Das Pflegegeld gehört zu den Sozialleistungen, die Pflegebedürftige in Anspruch nehmen können. Im 19. Jahrhundert hatte dieser Begriff noch eine andere Bedeutung. Unter dem Pflegegeld der damaligen Zeit verstand man die Bezahlung, die für die Aufnahme sowie die ärztliche Behandlung kranker oder pflegebedürftiger Personen in einer Krankenanstalt zu leisten war. Bevor eine pflegebedürftige Person Pflegegeld […]

Pauschalabschreibung

Unter Pauschalabschreibung versteht man die zusammengefasste Abschreibung für mehrere, unterschiedliche Gegenstände des Vermögens. Im Zusammenhang mit Forderungen im Rahmen von Bonitätsprüfungen kann zwischen drei Gruppen differenziert werden: in uneinbringliche, zweifelhafte und sichere Forderungen. Die Umbewertung einer Forderung kann entweder als Pauschal- oder als Einzelabschreibung vorgenommen werden. Besonders sinnvoll ist die Pauschalabschreibung dann, wenn sich Forderungen […]

Personengesellschaft

Schließen sich zwei natürliche oder/und juristische Personen zur Erreichung eines gemeinschaftlichen Zieles zusammen, bildet sich eine Personengesellschaft. Dabei handelt es sich gesellschaftsrechlich gesehen nicht um eine juristische Person. Im Sinne des Verfassungsrechtes wird die Personengesellschaft jedoch als juristische Person erfasst. Das bedeutet, dass Personengesellschaften durchaus über Grundrechte verfügen. Nach deutschem Handelsrecht gehören die Kommanditgesellschaft und […]