Kategorie-Archiv: Wirtschaftslexikon

Partnerschaftsgesellschaft

In einer Partnerschaftsgesellschaft schließen sich gemäß § 1 des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes Angehöriger sogenannter freier Berufe zur gemeinsamen Ausübung ihrer Berufe zusammen. Es wird kein Handelsgewerbe, also keine Firma im eigentlichen Sinne ausgeübt. Eine Partnerschaftsgesellschaft kann nur von natürlichen Personen geschlossen werden. Eine alleinige Kapitalbeteiligung ist für die Gründung einer Partnergesellschaft nicht rechtens. Die Partnerschaft muss einen […]

Pacht

Für die Pacht wird ein gegenseitiger Vertrag geschlossen, für den gewisse Vorschriften aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 581) gelten. Darin wird unter anderem vereinbart, dass der Verpächter sich dazu verpflichtet, dem Pächter während der Pachtzeit den Gebrauch des verpachteten Gegenstandes sowie den Genuss der daraus entstehenden Früchte (Ertrag) zu gewähren. Im Gegenzug verpflichtet sich der […]

Orderpapier

Ein Wertpapier, das auf einen bestimmten Namen lautet, wird als Orderpapier bezeichnet. Es kann durch Order übertragen werden. Dazu sind eine Einigung, ein Indossament und die Übergabe notwendig. Mit Order ist gemeint, dass zur Übertragung des Wertpapiers jemand den Auftrag erteilen muss. Rechtlich gesehen unterscheidet man bei diesen Wertpapieren zwischen gekorenen und geborenen Papieren. Gekorene […]

Zivilprozeß

Das Zivilverfahrensrecht bzw. der Zivilprozeß gehört zum Standard der Rechtssprechung in allen modernen Demokratien. Die Handhabe ist zwar in allen Staaten unterschiedlich, da es sich um historisch gewachsenes Recht handelt, weist aber gemeinsame Grundzüge auf. In Österreich bedeutet Zivilverfahrensrecht bzw. Zivilprozeß, dass privatrechtliche Ansprüche im Rahmen staatlicher Regelung durchgesetzt werden können. Das Gericht versucht dann […]

Zinsfuß

Der Zinsfuß – im Allgemeinen auch Zinssatz genannt – gibt Aufschluss darüber, wie viel geliehenes Kapital als Kredit kostet. Es handelt sich um den Preis, den man für eine Finanzierung oder ein Darlehen zu zahlen hat. In der Praxis haben sich mehrere Arten von Zinssätzen und – füßen durchgesetzt. Die wichtigsten hierzu sind: Nominalzinssatz, Effektivzinssatz, […]

Patent

Patente werden für Erfindungen erteilt. Diese Erfindungen müssen neu sein, aus einer erfinderischen Tätigkeit heraus entstehen und im gewerblichen Bereich ihre Anwendung finden. Die Erfindung muss in der Anmeldung des Patentes so beschrieben sein, dass sie von einem Fachmann ausgeführt werden kann. Mit der Erteilung eines Patentes wird dem Patentinhaber das Ausschließlichkeitsrecht verliehen, das gegen […]

Öffentliche Ausgaben

Bei öffentlichen Ausgaben handelt es sich im Wesentlichen um Staatsausgaben und öffentliche Investitionen. Bei den Staatsausgaben geht es um die Ausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden. Öffentliche Ausgaben sind beispielsweise alle Sozialversicherungen wie Arbeitslosen-, Kranken-, Renten-, Unfall- und Pflegeversicherung. Aus volkswirtschaftlicher Sicht unterscheidet man zwischen Investitionen, Staatsverbrauch, Zinsen und Übertragungen. Zu den öffentlichen Investitionen gehört […]