Devisen und Valuten

Valuten bezeichnen Bargeld. Fahren Sie z. B. auf Urlaub und wechseln dafür Geld in Dollar oder andere Währungen um, so handelt es sich bei dem, was Sie danach in den Händen halten, um Valuten. Dem gegenüber stehen die Devisen, die man auch als Giralgeld bezeichnet. Diese unterscheiden sich vom Bargeld (den Valuten) dadurch, dass sie sich auf einem Konto, einem Scheck oder einer anderen Verbriefung befinden. Von Devisen spricht man, wenn Sie z. B. eine Überweisung in fremder Währung von Ihrem Eurokonto ausgehend vornehmen oder eine Fremdwährungs-Rechnung mit Ihrer inländischen Kreditkarte bezahlen. Einfach zu merken: Bei Valuten halten Sie den Geldschein in Händen, bei Devisen erfolgt der Währungstransfer auf elektronischem Weg.

2 Kommentare zu “Devisen und Valuten”

  1. Thomas sagt:

    Wirklich sehr gut zusammen gefasst. Meine Lehrerin war mit den Infos die ich aus diesem Artikel entnommen habe sehr zufrieden.