Mindestlohn

Der Begriff Mindestlohn umschreibt einen Lohn für Arbeitnehmer, der nicht unterschritten werden darf. In Deutschland ist theoretisch kein Mindestlohn verfügbar, das BGB regelt jedoch, dass der Lohn im Einzelfall den tariflichen Lohn oder sonst übliche Lohnhöhen bis zu mindestens 67 % erreichen muss. Somit liegt theoretisch ein Mindestlohn vor. Ebenfalls ist es möglich, laut dem Gesetz über die Festsetzung von Mindestarbeitsbedingungen einen Mindestlohn für bestimmte Berufsgruppen zu erzielen. Die in den Tarifverträgen festgesetzten Löhne können ebenfalls als Mindestlohn bezeichnet werden. In Österreich werden anstelle der Tarifverträge sogenannte Kollektivverträge geschlossen, die jeweils für einzelne Berufsgruppe einen gültigen Mindestlohn festsetzen. Ein gesetzlicher Mindestlohn ist in Österreich nicht vorhanden.

Kommentare sind geschlossen.