Schlagwort-Archiv: Aktiengesellschaft

Personengesellschaft

Schließen sich zwei natürliche oder/und juristische Personen zur Erreichung eines gemeinschaftlichen Zieles zusammen, bildet sich eine Personengesellschaft. Dabei handelt es sich gesellschaftsrechlich gesehen nicht um eine juristische Person. Im Sinne des Verfassungsrechtes wird die Personengesellschaft jedoch als juristische Person erfasst. Das bedeutet, dass Personengesellschaften durchaus über Grundrechte verfügen. Nach deutschem Handelsrecht gehören die Kommanditgesellschaft und […]

Vorstand

Bestimmte juristische Personen werden von einem Vorstand nach außen hin vertreten: Vereine, Aktiengesellschaften und Genossenschaften. Beim Verein stellt der Vorstand die gesetzliche Vertretung und wird entweder per Satzung oder durch die Mitgliederversammlung beschlossen. Ein Verein kann entweder nur von einem Vorstand oder von mehreren Vorständen gemeinsam vertreten werden. Bei einer Aktiengesellschaft wird der Vorstand vom […]

Wandelschuldverschreibung

Bei einer Wandelschuldverschreibung – auch Wandelanleihe genannt – handelt es sich um ein Wertpapier, das zu einem späteren Zeitpunkt in Aktien umgetauscht werden kann. Zinsen und Tauschverhältnis werden dabei vorher festgelegt. Damit Wandelschuldverschreibungen in Umlauf gebracht werden können, ist ein Mehrheitsbeschluss der Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft nötig. Wandelschuldverschreibung bringen sowohl Vor- und Nachteile für Herausgeber (Emittenten) […]

Stammaktie

Als Stammaktien werden die „normalen“ Aktien einer Aktiengesellschaft bezeichnet, die dem Inhaber dieser Aktie die üblichen, im Aktiengesetz verankerten Rechte einräumt. Mit zu diesen Rechten zählt das Stimmrecht, das Recht auf Dividende und die Darlegung der Geschäfte sowie das Recht auf einen anteilsmäßigen Gewinn. Die Stammaktie wird verwendet, um das Grundkapital einer Aktiengesellschaft zu beschaffen. […]

Satzung

Als Satzung wird die Grundordnung eines Unternehmens mit einer bestimmten Rechtsform oder eines Vereins verstanden. Bei den Rechtsformen kommt eine Körperschaft, eine Genossenschaft oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts in Frage. Eine Satzung muss Grundinformationen enthalten, die zum Teil im Bürgerlichen Gesetzbuch oder im Aktiengesetz definiert sind. In der Regel muss eine Satzung den Namen […]

Rücklage

Rücklagen sind im Bereich Rechnungswesen relevant. Es handelt sich dabei um einen Teil des Eigenkapitals, der nicht bilanziert wird. Außerdem werden Rücklagen nicht als Jahresüberschuss, Gewinnvortag oder gezeichnetes Kapitel ausgewiesen. Des Weiteren unterscheidet man zwischen offenen und stillen Rücklagen. Offene Rücklagen werden auf einem speziellen Konto bilanziert und stille Rücklagen werden nicht in der Jahresbilanz […]

Quotenaktie

Synonym für Quotenaktie ist nennwertlose Aktie, Anteilsaktie oder unechte Stückaktie. Bei dieser Sonderform der Aktie wird dem Aktieninhaber bestätigt, dass er einen gewissen Anteil am Grundkapital der Aktiengesellschaft besitzt, z. B. 1/1000. Normalerweise wird bei Aktien der Wert der Aktie in Ziffern aufgedruckt, es erfolgt hier eine betragsmäßige Nennung des Wertes. Um den Wert einer […]