Schlagwort-Archiv: Anlage

Umlaufvermögen

Als Umlaufvermögen wird das Vermögen eines Unternehmens bezeichnet, das sich nicht auf Dauer im Betrieb befinden soll. Hierzu zählen demnach alle Güter, die weiterverarbeitet werden, zum Umlaufvermögen. Aber auch weitere Vermögensvarianten, beispielsweise Bankvermögen, Bargeld, Forderungen, Schecks und teilweise Wertpapiere. Wurde ein Wertpapier ersteigert, um dieses nach einer gewissen Zeit wieder zu veräußern, so zählt das […]

Sparen

Der Begriff Sparen definiert die Tätigkeit, einen Teil seines zur Verfügung stehenden Einkommens nicht für den Konsum auszugeben, sondern zurückzulegen. Somit steht der Begriff Sparen als Synonym für Nicht-Ausgeben. Das Sparen kann aus verschiedenen Gründen vorgenommen werden. Entweder besteht der Plan, sich ein bestimmtes Gut anzuschaffen, für das nicht genügend Geld zur Verfügung steht oder […]

Nominalzins

Der Nominalzins definiert den „tatsächlichen“ Zinssatz, der entweder auf eine Anlage erhältlich ist oder für einen Kredit zu zahlen ist. Der Nominalzins ist der reine Zinssatz, der gutgeschrieben wird oder der gezahlt werden muss, ohne dass hierin irgendwelche Gebühren oder Provisionen enthalten sind. Das Gegenteil zum Nominalzins ist der Effektivzins, der Provisionen und Gebühren enthält. […]

Nachlass

Im Allgemeinen wird der Begriff Nachlass für das hinterlassene Vermögen eines Verstorbenen bezeichnet. Hierzu zählen alle Vermögenswerte in Form von Anlagen, Geld, Grundstücken, beweglichen Gütern und Immobilien. Anteile an Firmen, aber auch Schulden zählen ebenfalls zum Nachlassvermögen. Renten zählen nicht zum Nachlass, Lebensversicherungen können jedoch dazu gezählt werden, falls ein Bezugsberechtigter genannt wurde. Die Vergabe […]

Nachgründung

Der Begriff Nachgründung wurde im Zusammenhang mit der Gründung einer qualifizierten AG geschaffen. Nachdem hier strenge Rechtsvorschriften vorliegen, wurde die Möglichkeit geschaffen, innerhalb von zwei Jahren nach der Gründung einer AG diese in eine qualifizierte AG umzuwandeln. Hierbei werden Anlagen oder sonstige Vermögensgegenstände erworben, die 10% des Vermögens der AG (Grundkapital) übersteigen. Der Erwerb dieser […]

Kapazität (Produktion)

Produktionskapazität bezeichnet die Leistungsfähigkeit von Betriebsmitteln oder Arbeitspersonen in einem Arbeitssystem, die während eines bestimmten Zeitabschnitts möglich ist. Diese Kapazität lässt sich berechnen. Sie ist das Produkt aus möglicher Einsatzdauer je Zeitabschnitt, Produktionsgeschwindigkeit und Durchschnitt der Zahl der eingesetzten oder einsetzbaren Einheiten. Die Kapazität eines Betriebs ist stark von der Zahl und dem Stand der […]

Investition

Investition definiert die Anlage von Kapital, um anhand der gewählten Anlageform die Rendite des eingesetzten Kapitals zu erhöhen. Im Detail bedeutet dies die Anlage von Vermögen in kurz- oder langfristige Investitionen, wobei jede Anlageform enthalten sein kann. Ein Kauf von Wertpapieren zählt zu einer Investition im selben Maß wie der Kauf von Immobilien. Von einer […]