Schlagwort-Archiv: Arbeitslosengeld

Sozialleistungen

Unter Sozialleistungen werden alle sozialen Leistungen des Staates oder von öffentlich-rechtlichen Körperschaften bezeichnet. Die Sozialleistungen sollen entweder den Lebensunterhalt sichern oder die Gesundheit des Betroffenen aufrechterhalten. Ferner sind die Sozialleistung dafür zuständig, dass eine erkrankte Person wieder in den Berufsalltag zurück gelangen kann. Somit fallen unter die Sozialleistungen alle Leistungen, die aufgrund des Sozialversicherungsgesetzes anfallen […]

Sozialgericht

Beim Sozialgericht handelt es sich um ein besonderes Verwaltungsgericht der ersten Instanz. Dieses Sozialgericht wird in verschiedene Fachbereiche unterteilt und die Entscheidungen treffen ein Berufsrichter und zwei ehrenamtliche Richter gemeinsam. Vor einem Sozialgericht werden alle Entscheidungen getroffen, die auf sozialer Ebene entstanden sind: Alle Angelegenheiten in Bezug auf die Sozialversicherung (Kranken-, Renten-, Unfall-, Pflege- und […]

Sozialbudget

Beim Sozialbudget handelt es sich um ein erarbeitetes Konzept, bei dem alle zur Verfügung stehenden Mittel auf verschiedene Sozialbereiche aufgeteilt werden. Ferner wird der zeitliche Ablauf sowie die Kosten und die Entwicklung der Leistungen dargestellt. Das Sozialbudget wird lediglich erarbeitet, um einen Überblick über die zu erbringenden Leistungen zu erhalten und somit besser planen zu […]

Sperrzeit

Die sogenannte Sperrzeit bezeichnet eine Zeitspanne, in welche ein Arbeitsloser keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld bzw. auf sonstige Leistungen des Arbeitsamtes hat. Der Grund dafür liegt immer beim ehemaligen Arbeitnehmer bzw. beim Arbeitslosen. Eine Sperrzeit kann verhängt werden, weil ein Arbeitnehmer ohne gewichtigen Grund gekündigt hat oder weil er durch sein Verhalten den Arbeitgeber dazu veranlasst […]

Nebengewerbe

Ein Nebengewerbe ist ein angemeldetes Gewerbe, das nicht auf hauptberuflicher Basis ausgeführt wird. Es wird, wie das Wort verrät, nur nebenbei betrieben. Das Gesetz regelt, dass der zeitliche Aufwand für ein Nebengewerbe nicht mehr als 15 Stunden wöchentlich betragen darf. Ab der 16. Stunde pro Woche wäre es ein hauptberufliches Ausüben eines Gewerbes. Wichtig ist […]

Lohnersatzquote

Lohnersatzquote ist ein Begriff aus der Sozialversicherung. Es ist die Quote, die sich errechnet, wenn man Lohnersatzleistungen der Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Unfallversicherung oder der gesetzlichen Krankenversicherung in das Verhältnis zum Arbeitsentgelt setzt. Das Arbeitsentgelt wird hierbei als Nettobetrag angesetzt. Daraus ergibt sich für jede Lohnersatzleistung eine unterschiedliche Lohnersatzquote, die mit einer verglichen werden kann. In Österreich […]

Kinderzuschlag

Beim Kinderzuschlag handelt es sich um eine gezielte Förderung von Familien mit Kindern, die nur ein geringes Einkommen besitzen. Hierdurch soll der Erhalt vom Arbeitslosengeld II vermieden werden und ein Anreiz zur Berufsabnahme der Eltern geschaffen werden. Der komplette Kinderzuschlag in Höhe von 140 Euro pro Kind wird nur dann ausbezahlt, wenn das Einkommen der […]