Schlagwort-Archiv: Ausgleich

Verlustausgleich

Ein Verlustausgleich wird in zwei Arten unterschieden: Interner Verlustausgleich: der Verlust wird mit Gewinnen innerhalb der selben Einkommensart ausgeglichen. Dies ist zum Beispiel möglich, wenn die Gewinn- und Verlustrechnung monatlich oder quartalsweise erfolgt, dann kann im gesamten Jahr ein Verlustausgleich stattfinden. Externer Verlustausgleich: hierbei wird der Verlust mit dem Gewinn einer anderen Einkommensart innerhalb der […]

Umwandlung

Der Begriff Umwandlung definiert die Änderung der Rechtsform eines Unternehmens. Das Unternehmen wird ohne Liquidation entweder einer juristischen oder einer natürlichen Person übergeben. An diese Person gehen alle Rechtsansprüche über. Die Umwandlung eines Unternehmens kann in vier Kategorien aufgeteilt werden: verschmelzende Umwandlung: hier wird ein Unternehmen an einen neuen Rechtsnachfolger übergeben und als Ausgleich hierfür […]

Umlagen

Im Allgemeinen kann die Umlage als Verteilung von Kosten definiert werden. In der Betriebswirtschaftslehre werden bei einer Umlage zum Beispiel alle Kosten auf die Anzahl der Mitarbeiter, der Nutzungsfläche oder den Empfängern umgelegt. Der Staat kann auch diverse Kosten auf die Betriebe oder die Konsumenten umlegen: so besteht beispielsweise eine EEG Umlage (EEG: Erneuerbare Energien-Gesetz) […]

Regionalentwicklung

Unter Regionalentwicklung werden alle durchgeführten Maßnahmen verstanden, anhand derer eine Region wirtschaftlich unterstützt werden soll. Ziel der Regionalentwicklung besteht hauptsächlich in einer einheitlichen Wirtschaftssituation der einzelnen Regionen. Aus diesem Grund sollen in jeder Region gleiche Arbeits- und Lebensbedingungen geschaffen werden. Die Regionalentwicklung wird daher auch als Instrument verstanden, um einen Ausgleich zwischen den einzelnen Regionen […]

Lohnabschlagszahlung

Lohnabschlagzahlungen sind Zahlungen, die innerhalb kürzerer Zeiträume, zum Beispiel eine Woche oder einigen Tagen vorgenommen werden, aber nur annähernd dem tatsächlichen Lohn entsprechen. Der Ausgleich auf den tatsächlich vom Arbeitnehmer erdienten Lohn wird dann in einer Abrechnung errechnet. Der Restlohn, also der Unterschied zwischen dem Lohnanspruch und dem in Abschlägen ausgezahlten Lohn wird am Zahltag […]

Länderfinanzausgleich

Länderfinanzausgleich bezeichnet einen staatorganisationsrechtlichen Mechanismus in der Bundesrepublik Deutschland, mit dem die Finanzkraft der einzelnen Länder untereinander ausgeglichen werden soll. Der Länderfinanzausgleich funktioniert auf zwei Arten: Der Bund vergibt an die schwächeren Länder finanzielle Mittel (vertikaler Finanzausgleich). Die Länder untereinander helfen sich gegenseitig mit finanziellen Mitteln (horizontaler Finanzausgleich). Der vertikale Finanzausgleich wird erst dann angesteuert, […]

Eigene Aktien

Mit dem Begriff Eigene Aktien bezeichnet man solche Aktien, die das emittierende Unternehmen selbst hält. Gesetzlich erlaubt ist dies nur bis zu maximal 10% des Gesamtvolumens. Eigene Aktien sind prinzipiell weder dividenden- noch stimmberechtigt. Dadurch wird das Kapital der Gesellschaft beim Kauf de facto gemindert, der Verkauf führt dagegen gewissermaßen zu einer Kapitalerhöhung. Durch den […]