Schlagwort-Archiv: Darlehen

Gesellschafterdarlehen

Damit wird das Darlehen eines Gesellschafters an seine Gesellschaft bezeichnet. Das Darlehen gilt als Einlage, die Rückzahlung als Entnahme. Grund dafür ist die Tatsache, dass in der Regel zwischen einem vollhaftenden Gesellschafter und der Gesellschaft keine Forderungen und Schulden entstehen. Es ist eine steuerliche Frage, ob es für den Gesellschafter vorteilhafter ist, die Gesellschaft mit […]

Gebundene Finanzkredite

Gebundene Finanzkredite kommen im Exportgeschäft zum Tragen. Dabei wird dem Importeur im Ausland, dem Besteller also, bzw. seiner Bank ein Darlehen von einem inländischen Geldinstitut gewährt. Dieses wird aber nicht ihm selbst ausgezahlt, sondern der inländische Exporteur bekommt das Geld jeweils pro Lieferung in Höhe des Rechnungsbetrags, jedoch abzüglich geleisteter An- und Zwischenzahlungen. Der Exporteur […]

Fremdfinanzierung

Durch die Fremdfinanzierung bekommt ein Unternehmen Geldmittel von außen, also solche, die nicht aus dem Eigenkapital stammen. Daher stehen sie auch nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung und müssen nach und nach oder letztlich komplett zurückgeführt werden – meist zuzüglich von Zinsen und anderen Kosten. Gegenüber der Eigen- hat die Fremdfinanzierung den Vorteil, dass […]

Fremdkapital

Das Fremdkapital bezeichnet in der unternehmerischen Bilanz zusammen mit dem Eigenkapital die Mittelherkunft und steht somit auf der Passivseite der Bilanz. Entscheidend für das Fremdkapital ist der Umstand, dass der Geldgeber nicht am Unternehmen beteiligt ist, sondern nach einer vereinbarten Zeit Anspruch auf Rückzahlung hat. Nach der Art der Befristung unterscheidet man Bankdarlehen und Obligationen, […]

Forward Darlehen

Bei einem Forward Darlehen schließt der Kreditnehmer einen Vertrag über eine Finanzierung ab, die er jedoch erst später, etwa nach fünf Jahren, erhält. Dabei will er sich aktuell günstige Zinsen auch für die Zukunft sichern. Das Forward Darlehen gibt es ausschließlich zur Baufinanzierung und stellt meist eine Anschlussfinanzierung dar. Ursprünglich, nämlich erst 1996, diente es […]

Flat Rate Agreement

Beim Forward Rate Agreement (FRA) handelt es sich um ein Zinstermingeschäft für Geldanlagen oder Kredite. Anders als beim Forward Darlehen muss hier jedoch kein Geld fließen, vielmehr tut man nur so, als ob. Der Käufer eines FRA sichert sich einen bestimmten Zins für eine künftige (fiktive) Geldaufnahme und schließt damit nicht nur das Risiko steigender […]

Finanzierter Abzahlungskauf

Bei einem finanzierten Abzahlungskauf nimmt der Käufer einen Kredit zur Finanzierung seiner Ware auf, den er dann in Teilbeträgen an das Geldinstitut zurückführt. Voraussetzung ist also immer die Einheit von Kauf und Darlehen. Diese Methode findet man besonders häufig bei Autohäusern, die meist über eine eigene Bank verfügen. Aber auch viele Versandhäuser oder Lieferanten von […]