Schlagwort-Archiv: Finanzamt

Vorsteuerabzug

Der Begriff Vorsteuerabzug stammt aus dem Umsatzsteuergesetz und definiert die Verrechnungsmöglichkeit der erhaltenen Mehrwertsteuer mit der gezahlten Vorsteuer. Im Detail bedeutet dies: jedes Unternehmen, das nicht als Kleinunternehmen fungiert, muss jede erhaltene Mehrwertsteuer an das Finanzamt abführen. Im Gegenzug muss das Unternehmen für alle Wareneinkäufe oder Leistungen dritter Unternehmen Vorsteuer bezahlen. Im Zuge der Umsatzsteuererklärung […]

Veranlagung

Unter Veranlagung wird die Festsetzung einer bestimmten Steuerpflicht innerhalb eines bestimmten Zeitraumes verstanden. Die Veranlagung wird bei der Einkommenssteuer, der Körperschaftsteuer, der Umsatzsteuer und bei der Gewerbesteuer vorgenommen. Hierzu muss der Steuerpflichtige dem Finanzamt alle in einem bestimmten Zeitraum (Monat, Quartal oder Jahr) erzielten Einkommensarten und die abzusetzenden Kosten mitteilen. Nach der Veranlagung, die rechtskräftig […]

Selbstständige Arbeit

Wird auch als Selbstständigkeit bezeichnet und definiert sich dadurch, dass der Selbstständige nicht mehr als Angestellter oder Arbeiter bei einem Unternehmen angestellt wird. Der Selbstständige arbeitet auf eigene Rechnung und ist in seinen Entscheidungen bezüglich Arbeitszeit, Arbeitsort und Arbeitsentgelt völlig frei. Nachdem hier keine Angestelltenbasis vorliegt, muss der Selbstständige seine Sozialversicherung selbst bezahlen und ist […]

Mindestbemessungsgrundlage

Der Begriff Mindestbemessungsgrundlage stammt aus dem Umsatzsteuerrecht und definiert eine Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Mehrwertsteuer, wenn die nachstehenden Situationen vorhanden sind: Für eine Leistung oder Lieferung ist kein Entgelt vorhanden. Ein Geschäft wurde zwischen sich nahestehenden Personen durchgeführt und der vereinbarte Preis hierfür liegt unter den marktüblichen Preisen. Die Bemessungsgrundlage bei einer Lieferung richtet […]

Mietsteuer

Bei der Mietsteuer handelt es sich um eine Steuer, die der Vermieter aufwenden muss und zwar sozusagen als Einkommenssteuer für Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Dieser Einkommensteil muss beim Finanzamt anhand eines gesonderten Formblattes angezeigt werden. Sollte ein Steuerpflichtiger verschiedene Einkommensarten angeben, so werden alle Einkommensarten zusammengerechnet und daraus dann die zu entrichtende Einkommenssteuer errechnet. […]

Meldepflicht

Die Meldepflicht ist für diverse Bereiche gültig: Wohnungswechsel: bei jeder Veränderung des momentan gültigen Wohnsitzes muss dies der jeweiligen Gemeinde gemeldet werden. Sowohl der Auszug als auch der Einzug in ein neues Gemeindegebiet muss gemeldet werden. Der Wohnungsvermieter hat eine Mitwirkungspflicht. Ein definierter Zeitraum für die Meldung darf nicht überschritten werden. Auch bei einer Einbürgerung […]

Lohnsteuer-Jahresausgleich

Der Lohnsteuer–Jahresausgleich dient dazu, dem Arbeitnehmer zuviel einbehaltene Lohnsteuer zu erstatten. Hierbei existieren zwei Verfahrensweisen. Der Lohnsteuer–Jahresausgleich durch den Arbeitgeber gemäß § 42 b EStG (Einkommensteuergesetz) und der Lohnsteuer–Jahresausgleich, der bei Abgabe einer Einkommensteuererklärung des Arbeitnehmers durch das Finanzamt vorgenommen wird. Für letzteres ist der Lohnsteuer–Jahresausgleich zwar immer noch ein üblicher Begriff, die offizielle Bezeichnung […]