Schlagwort-Archiv: Hypothek

Pfandrecht

Unter Pfandrecht versteht man das Recht eines Gläubigers, eine Forderung gegenüber einem Schuldner unter gewissen Umständen mittels der Verwertung einer Sache abzusichern. Das Pfandrecht ist im Sachenrecht (III. Buch BGB) geregelt. Pfandrechte werden unterteilt in Grundpfandrechte wie Rentenschulden, Grundschulen oder Hypotheken sowie Pfandrechte an mobilen Sachen und Rechten. Für letztere gibt es eine weitere Unterscheidung […]

Verpfändung

Die Verpfändung stellt eine Art Sicherheit für den Gläubiger dar, ähnlich der Sicherheitsstellung bei einem Kredit oder einer Hypothek. Die Verpfändung wird stets auf ein Recht oder eine bewegliche Sache vorgenommen und berechtigt den Gläubiger dazu, sich aus dieser Sache zu bedienen. Eine Verpfändung steht im direkten Zusammenhang mit der Forderung, d.h. sie entsteht und […]

Grundschuld (D)

Die Grundschuld ist ein Begriff aus dem deutschen Recht bzw. dem deutschen Sachenrecht. Juristisch wird sie auch als „dingliches Recht“ bezeichnet. Damit wird die Möglichkeit definiert, basierend auf dem Besitz eines Grundstücks, einer Wohnung oder eines Hauses, Geld ausleihen zu können. Die Grundschuld ist daher eine Form der Kreditsicherheit und wird häufig zur Finanzierung verwendet. […]

Hypothekenversicherung

Die Hypothekenversicherung wird, anders als in anderen Versicherungsbereichen nicht vom Kreditnehmer selbst abgeschlossen, sondern vielmehr vom kreditgewährenden Institut. Ziel ist es hierbei, viele Personen am Erwerb und am Eigentum von Immobilien partizipieren zu lassen, selbst wenn diese nur über ein geringeres Eigenkapital als üblich verfügen. Bei der Hypothekenversicherung handelt es sich demnach um ein Sicherungsinstrumentarium […]

Hypothekenbanken

Wenn ein privatrechtlich geführtes Kreditinstitut schwerpunktmäßig Grundstücke im Inland beleiht, handelt es sich um eine Hypothekenbank. Nachdem eine solche Hypothekenbank ein Grundstück beliehen hat, wird es mittels der vorliegenden Hypothek, sogenannte Hypothekenpfadbriefe, das bedeutet Schuldverschreibungen anzubieten und auszugeben. Hypothekenbanken unterlagen einer spezieller Aufsicht und begrenzten ihre geschäftliche Tätigkeit auf Körperschaften oder aber Anstalten des körperlichen […]

Hypothek

Damit ein Schuldner seine Schuld auch wirklich dem Gläubiger gegenüber entrichtet, wird beispielsweise das Grundstück (oder aber auch die Wohnung oder ein Gebäude) mit einer Hypothek (Unterpfand), quasi als Pfand, belastet. Gemäß des Hypothekenrechts (§§ 1113 – 1190) ist das Grundstück die Sicherheit für den Kreditgläubiger. Der Schuldner hat die Pflicht und gesetzlich betrachtet auch […]

Höchstbetragshypothek

Ein Gläubiger bekommt durch eine Hypothek einen Anspruch an einem Grundstück oder einer Immobilie. Der Gläubiger wird dadurch in die Lage versetzt, den Pfand der Hypothek einzulösen, sobald der Schuldner zahlungsunfähig wird. Er kann das Grundstück oder die Immobilie verkaufen und sich aus dem Erlös bedienen. Dies wird im Grundbuch entsprechend verzeichnet und festgehalten. Vereinbart […]