Schlagwort-Archiv: Kreditnehmer

Öffentliche Kredite

Unter öffentlichen Krediten versteht man Darlehen, die von Kommunen, Ländern oder dem Staat im Rahmen staatlicher Förderprogramme direkt oder indirekt an private Unternehmen weitergeleitet werden. Die Kreditvergabe erfolgt zu Sonderkonditionen für den Kreditnehmer, ist aber an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Bei diesen Voraussetzungen spielen die Branche, der Standort, der Vermögensstand oder auch die Unternehmensgröße eine entscheidende […]

Vorfälligkeitsentschädigung

Die Vorfälligkeitsentschädigung tritt im Bereich der Darlehensgeschäfte auf, genau definiert dann, wenn ein Kreditnehmer unvorhergesehen einen Kredit oder ein Darlehen vorzeitig zurückzahlt. In diesem Fall kann eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt werden, diese berechnet sich anhand eines Vorfälligkeitszinssatzes (ähnlich den Vorschusszinsen, wenn eine Spareinlage vorzeitig gekündigt wird). Die Erlaubnis, eine Vorfälligkeitsentschädigung zu fordern, entsteht aus dem Zustand, […]

Realkredit

Ein Realkredit ist durch das Merkmal gekennzeichnet, dass zur Vergabe des Kredites Sicherheiten hinterlegt werden müssen. Der Realkredit wird hier aufgrund der wirtschaftlichen und nicht der persönlichen Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers ausgegeben. Als Sicherheiten können sowohl bewegliche Gegenstände als auch Immobilien oder Grundstücke gegeben werden. Ein weiteres Merkmal eines Realkredites besteht in der Langfristigkeit, dieser wird […]

SCHUFA

Die SCHUFA ist eine private Firma mit Hauptsitz in Wiesbaden (Hessen). SCHUFA (SCHUFA Holding AG) bedeutet „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Ihre Aufgabe besteht darin, Kunden (Firmen, Banken etc.) vor dem Ausfall von Krediten zu bewahren. Dazu werden Daten von Kreditnehmern gesammelt und ausgewertet, die wiederum zu einer Bewertung der Bonität der Schuldner führen. Durch dieses […]

Kapitaldienst

Als Kapitaldienst wird die Gesamtbelastung eines Kreditnehmers bezeichnet. Diese besteht in der Regel aus der Tilgung und den Zinsen. Eine definierte Kapitaldienstgrenze sollte nicht überschritten werden, da bei Überschreitung dieser das Vermögen angegriffen werden muss, um die Tilgung zurückzuzahlen. Dieser Fall kann unter Umständen zu einer Zahlungsunfähigkeit führen. In der Investitionsrechnung hat der Begriff Kapitaldienst […]

Gedeckter Kredit

Im Bankenalltag ist der gedeckte Kredit die Norm. Denn darunter versteht man den Umstand, dass der geliehene Geldbetrag durch gegebene Sicherheiten abgedeckt ist. Kommt der Kreditnehmer seinen Rückzahlungsverpflichtungen nicht nach, kann das Geldinstitut auf diese Sicherheiten zurückgreifen, sie zu Geld machen und damit verhindern, dass es die Summe abschreiben muss. Man unterscheidet den gedeckten Real- […]

Gebundene Finanzkredite

Gebundene Finanzkredite kommen im Exportgeschäft zum Tragen. Dabei wird dem Importeur im Ausland, dem Besteller also, bzw. seiner Bank ein Darlehen von einem inländischen Geldinstitut gewährt. Dieses wird aber nicht ihm selbst ausgezahlt, sondern der inländische Exporteur bekommt das Geld jeweils pro Lieferung in Höhe des Rechnungsbetrags, jedoch abzüglich geleisteter An- und Zwischenzahlungen. Der Exporteur […]