Schlagwort-Archiv: Krise

Krisenmanagement

Beim Krisenmanagement handelt es sich um einen wohl überlegten und analytischen Plan zum Umgang mit einer Situation in der Krise. Dabei ist es das Ziel die Krise zu bewältigen oder Gegenmaßnahmen einzuleiten. Dies geschieht durch die entsprechende Analyse und Strategienentwicklung in der Krise. Teilweise überschneidet sich das Krisenmanagement mit dem Risikomanagement. Häufig treten Krisen in […]

Barack Obama und die Banken: Eigenhandel schon bald verboten?

Banken sind derzeit ähnlich beliebt wie der Tritt in ein Hundehäufchen. Sie verursachten die schlimmste Wirtschaftskrise seit dem 2. Weltkrieg, ließen sich retten und lernten daraus nur eines: Egal was passiert, der Steuerzahler wird es wieder richten. Aus den öffentlichen Geldern wurden fürstliche Gagen gesponsert, was die Welt empörte. Kanzlerin Merkel sprach von „fehlender Demut“, […]

Braucht der Tiroler Tourismus den Bailout?

Wie geht’s, wie steht’s im Tiroler Tourismus? „Alles bestens!“ schallt es aus den Tälern. Die Buchungslage sei sehr gut, und der Schnee ist ja auch wieder gekommen. Von Krise weit und breit keine Spur. Russen und Übersee-Touristen fehlen zwar, aber diesmal reißt uns die geballte Wirtschaftskraft Rumäniens raus, hört man. Und die Deutschen stehen sowieso […]

Eigenhandel

Unter Eigenhandel versteht man solche Finanzgeschäfte, die von den Banken im eigenen Namen und auf eigene Rechnung abgeschlossen werden, ohne dass die Kunden daran beteiligt sind. Dabei handelt es sich meist um riskante Anlagen, weil sie höhere Gewinne versprechen. Solange das gut geht, ist nicht viel dagegen zu sagen. Aber die jüngste Finanzkrise hat gezeigt, […]

Durchschnittliche Sparquote

Die durchschnittliche Sparquote bezeichnet den prozentualen Anteil der Ersparnisse, gemessen am verfügbaren Einkommen. Im Gegensatz zur gesamtwirtschaftlichen Sparquote bezieht sich die durchschnittliche lediglich auf Privathaushalte. Es liegt auf der Hand, dass die Quote bei höheren Einkünften ansteigt. Zudem ist festzustellen, dass die Bürger in Krisenzeiten weitaus mehr sparen als in wirtschaftlich gesunden Phasen. Für Wirtschaft […]

Dunkle Schatten am Konjunktur-Horizont!

Immer öfter ist derzeit von Umschwung, Aufschwung und wirtschaftlicher Erholung die Rede. Wir hätten das Gröbste überstanden, und 2010 werde die Wirtschaft sorgar schon wieder wachsen. Die steigenden Börsenkurse sollen das bestätigen. Also alles „Friede, Freude, Eierkuchen“? Ich behaupte: Mitnichten! Noch im vierten Quartal 2009 werden wir die Krise sehr deutlich zu spüren bekommen – […]

Depression

Die Depression im wirtschaftlichen Sinn bezeichnet jene Konjunkturphase, die sich an die Rezession anschließt. Ihr folgt die Erholungs- und Aufschwungphase. In der Depression sinkt das Volkseinkommen. Eine besonders auffällige Depressionsphase war in den 1930er Jahren zu verzeichnen, als es im Anschluss an die damalige Weltwirtschaftskrise zu Masseninsolvenzen, Massenarbeitslosigkeit und zum Zusammenbruch ganzer Währungen kam. Soziale […]