Schlagwort-Archiv: Vereinbarung

Pfandrecht

Unter Pfandrecht versteht man das Recht eines Gläubigers, eine Forderung gegenüber einem Schuldner unter gewissen Umständen mittels der Verwertung einer Sache abzusichern. Das Pfandrecht ist im Sachenrecht (III. Buch BGB) geregelt. Pfandrechte werden unterteilt in Grundpfandrechte wie Rentenschulden, Grundschulen oder Hypotheken sowie Pfandrechte an mobilen Sachen und Rechten. Für letztere gibt es eine weitere Unterscheidung […]

Pauschalpreis

Der Pauschalpreis definiert eine vereinbarte Vergütung für die Ausführung einer bestimmten Leistung, ohne dass ein exakter Nachweis der erforderlichen Mengen der beschriebenen Teilleistungen aufgeführt wird. Vor allem bei Bauverträgen wird von derartigen Vereinbarungen über Leistung und Vergütung gerne Gebrauch gemacht. Beide Vertragspartner vermeiden einen umfangreichen Abrechnungsaufwand, da sowohl Aufmaß und Mengenermittlung wegfällt. Der Pauschalpreis kann […]

Umschuldung

Unter Umschuldung werden alle Maßnahmen verstanden, anhand derer die Schulden eines zahlungsunfähigen Schuldners umstrukturiert werden. Zu diesen Maßnahmen zählen unter anderem die Vereinbarung von Ratenzahlungen, eine tilgungsfreie Zeit, innerhalb derer sich der Schuldner wirtschaftlich erholen könnte oder der Verzicht auf Zinsen bzw. die Herabsetzung der Zinsen. Eine Umschuldung kann bei Privatpersonen, bei Unternehmen oder beim […]

Sanktion

Der Begriff Sanktion wird für zwei verschiedene Situationen genutzt: In der sozialistischen Wirtschaftlehre steht er für die Maßnahmen, die ergriffen werden, wenn ein Wirtschaftssubjekt eine vertragliche Vereinbarung nicht einhält. In der Wirtschaftssoziologie hingegen definiert der Begriff Sanktion sowohl eine Belohnung als auch eine Bestrafung. Wenn ein Unternehmen oder eine Person eine Norm einhält, so erhält […]

Regionalismus

Der Begriff Regionalismus definiert eine gesonderte außenpolitische Beziehung zwischen verschiedenen Staaten, bzw. zwischen einzelnen Regionen von Staaten. Grundlage dieses Regionalismus ist eine völkervertragliche Vereinbarung. Die bekanntesten Beispiele eines Regionalismus sind die Schaffung von Freihandelszonen, den Zoll betreffend, oder die Bildung von Zollunionen. Aber auch devisenpolitische Sonderbehandlung oder ein vereinfachter Zahlungsverkehr zwischen den einzelnen Ländern wird […]

Mehrarbeitszuschlag

Der Mehrarbeitszuschlag, auch Überstundenzuschlag genannt, wird für geleistete Mehrarbeit ausgezahlt. Je nachdem, wann diese Mehrarbeit geleistet wurde, werden verschiedene Mehrarbeitszuschläge ausgezahlt, die prozentual zum Stundenlohn berechnet werden. Diese Mehrarbeitszuschläge sind bis zu einem gewissen Grad lohnsteuerfrei: Bei Sonntagsarbeit bis zu 50% des Stundenlohnes. 125 % für Mehrarbeit an Feiertagen, unabhängig ob diese auf einen Sonntag […]

Kollektivmonopol

Eine Gruppe kapitalistischer Firmen, die gemeinsam auftreten, wird als Kollektivmonopol bezeichnet. Diese müssen nicht zwangsläufig durch eine juristische Vereinbarung geregelt werden, das gemeinsame Auftreten in der Öffentlichkeit ist ausreichend. Kartelle oder Syndikate sind Beispiele von Kollektivmonopolen und werden geschlossen, um den Markt gemeinsam beherrschen zu können. Das Hauptziel der geschlossenen Kollektivmonopole liegt in der Umsatzsteigerung […]