Schlagwort-Archiv: Zahlung

Optionsgeschäft

Bei Optionsgeschäften handelt sich um eine spezielle Form von Termingeschäften. Hierbei hat der Käufer das Recht, nicht aber die Pflicht, eine gewisse Anzahl an Wertpapieren einer zum Handel zugelassenen Aktienart gegen Zahlung einer Prämie zu verkaufen (Put Option) oder zu kaufen (Call Option). Der Kauf oder Verkauf erfolgt dann entweder zu einem bestimmten Zeitpunkt oder […]

Pensionsrückstellungen

Die Bezeichnung „Pensionsrückstellung“ bezieht sich eigentlich auf die Steuerbilanz und ist im § 6a EStG verankert. Rückstellungen für Verpflichtungen aus Pensionsverpflichtungen (betriebliche Altersversorgung) werden als Pensionsrückstellungen bezeichnet. Der Bilanzposten „Pensionsrückstellungen“ definiert in der Handelsbilanz nach § 266 Abs. 3 „Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen“. Sowohl in der Handelsbilanz als auch in Bilanzen ausländischer beziehungsweise […]

Verzug

Unter Verzug wird die verspätete Leistung einer Verpflichtung verstanden. Der Verzug wird im allgemeinen in den Schuldner- und in den Gläubigerverzug unterschieden. Der Schuldnerverzug definiert sich dadurch, dass eine Leistung in Form einer Lieferung oder Zahlung zu spät erfolgt. Um in Verzug zu geraten, musste die Leistung an eine bestimmte Frist gebunden worden sein. Bei […]

Wechsel

Im Bereich Finanzen wird mit Wechsel eine spezielle Form von Wertpapier bezeichnet. Es stellt eine Anweisung zur Zahlung dar, deren Höhe, Ort und Zeit genau festgelegt sind. Eine Übertragung ist nur per Indossament möglich. Ein Wechsel kann für folgende Zwecke eingesetzt werden: Zahlungen, Kredite, Sicherung und Liquidität. Ein Wechsel als Zahlungsmittel wird fast überall gerne […]

Reparationen

Als Reparationen werden Zahlungen nach Kriegen bezeichnet, die meist in dem jeweiligen Friedensvertrag verankert sind. Es geht dabei um Wiedergutmachung und Entschädigung. Man könnte durchaus auch von Schadenersatz auf nationalstaatlicher Ebene sprechen. Entgegen gängigen Meinungen werden aber nicht nur die Verlierer eines Krieges zu Reparationen gezwungen, sondern es kann auch die Sieger treffen, wobei es […]

Revers-Charge-Verfahren

Das sogenannte Revers-Charge-Verfahren betrifft die Verlagerung der Zahlung von Umsatzsteuer. Dabei wird die Steuerschuld vom Leistungsträger auf den Leistungsempfänger übertragen. In Österreich kommt das Revers-Charge-Verfahren dann zum Tragen, wenn es sich um Bauleistungen, bestimmte Arten von Rohstoffhandel und Dienstleistungen handelt, die grenzübergreifend eingekauft oder verkauft wurden. Zu den Bauleistungen, die unter das Revers-Charge-Verfahren fallen, zählen […]

Praxisgebühr

Die Praxisgebühr wurde im Jahr 2004 eingeführt und definiert sich als eine Zuzahlung in Höhe von 10 Euro pro Quartal an den aufgesuchten Arzt. Hierbei ist es unerheblich, ob es sich um einen Allgemein- oder Zahnarzt handelt. Ebenfalls in die Zahlung der Praxisgebühren sind Besuche bei Psychotherapeuten und Ambulanzen in einer Klinik eingeschlossen. Der eigene […]